Im März 2012 nach SPO "zur MV"


Die Anreise hat bei allen gut geklappt und auch wenn wir mit drei Autos gekommen sind und kein Kolonnenfahren gemacht haben, sind alle halbwegs zum gleichen Zeitpunkt zu Mittag angekommen. Schnell die Buggys aufgebaut und ab zum Strand...
Während der Anreise hatten wir Sonnenschein, da waren die Erwartungen groß. Doch genau mit unserem Eintreffen am Strand ist Seenebel aufgezogen und die Sichtweite war teilweise auf unter 100m beschränkt.
Die Feuchtigkeit legte sich überall nieder und die Temperaturen waren nicht angenehm. Aber wir ließen uns vom Wetter nicht entmutigen und nachdem wir Besuch von Darthvader... äh... Darth-Volker hatten wurde das Wetter ein klein wenig besser und wir konnten bei 3-4 Windstärken noch einiges an Kilometern abfahren.
Abends ging es ins Köm und danach wurde in der Ferienwohnung noch in Volkers Geburtstag herein gefeiert.

Der zweite Tag fing mit einem "freundlichen sanften" Weckservice von Tommes an und so war sicher gestellt, dass wir am Tag der MV mit die ersten am Strand waren.

Es wurden alte Bekannte getroffen, viel gequatscht und auch nebenbei Buggy gefahren. Am Anfang hatten wir noch guten Wind um mit 5-6m² unterwegs zu sein, doch ist der Wind im Laufe des Tages eingeschlafen.

Abends alle wieder ins Köm, nur ich habe mit eine Freund aus Heide die MV besucht. Ich war nicht sonderlich böse, dass wir die MV vorzeitig verlassen mussten, um Georgs Hund zu versorgen, da er keinen Parkplatz in der Nähe der MV gefunden hatte und der Hund nicht so lange allein im Auto sein sollte. Dann sind wir noch zu den anderen ins Köm gestoßen, wo Volker von seiner Frau mit einer Geburtstagstorte überrascht worden ist und ich glaube der Cocktail mit Tischfeuerwerk kam vom Köm. Anschließend wurde der Abend bei einem letzten Schlaftrunk in der Ferienwohnung beendet. Doch wurde von einer Gruppe berichtet, die nochmal zum Köm pilgerten um die Nacht zum Tag zu machen...

Der Sonntagmorgen war leider verregnet und so wurde um 10Uhr gemeinsam abgereist.

Auch wenn das Wetter nicht ganz optimal gewesen ist, mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich denke es ging allen so.


Maik
14.04.2012